Château de La Redorte
Version EnglishVersion Française
  • La Baraquette wird von Weinreben umgeben sein – besonderes Highlight: Der Blick aufs Meer
  • Das Wohngebiet ist in seine Umgebung integriert und dient als Erweiterung der wunderschönen Hafenstadt Marseillan
  • Der Blick von den Villen, Apartments und Hotels über die Lagune ist mehr als spektakulär
  • Einige der schönsten Strände am Mittelmeer sind nur 10 Minuten entfernt
  • Das Beste aus der Region ersteht man täglich auf dem Markt von Sète, der schnell zu erreichen ist
  • Viele beeindruckende historische Stätten und Altertümer finden sich in der Region
  • Die Languedoc-Region ist bekannt für ihre renommierten Weine, die zu den besten Frankreichs zählen
  • Barcelona lässt sich mit nur 2 Stunden Fahrt mit dem TGV erreichen
Lehnen Sie sich mit einem Glas Rosé zurück und genießen Sie den Ausblick…

Die angesagteste Lage in einer aufstrebenden Region

Das Land, auf dem La Baraquette gebaut wird, wurde für Jahre von Unternehmern und Visionären umkämpft, und das aus gutem Grund: Das Land ragt sanft aus dem Meer empor und bietet die spektakulärsten Aussichten über das Mittelmeer.

Am nördlichen Rand von Marseillan gelegen, einer charmanten und lebendigen Hafenstadt, stehen die Villen, Apartments und das 5-Sterne-Hotel auf Grund, der einst komplett von Weinreben bedeckt war. Wenn Sie in Ihrem Garten oder Ihrer Terrasse mit einem Glas Rosé Platz nehmen, erblicken Sie die Austernbänke, die sich über das stille, perlmuttschimmernde Wasser entlang der „Etang de Thau“ (einer Salzwasser-Lagune) erstrecken.

Dahinter ragen die blinkenden Lichter der Hafenstadt Sète aus dem Meer empor bis zum Hügel von Mont St Clair. Weiter an der Küste entlang liegen die hübschen Dörfer Mèze und Bouzigues; beide sind berühmt für ihre köstlichen Meeresfrüchte. Und direkt am kristallklaren Wasser der Lagune entlang erstreckt sich ein meilenweiter Sandstrand, der mit schicken Strandclubs, die fantastisches Essen und Abendcocktails servieren, gespickt ist.

Movie: La Baraquette


„Genau wie St Tropez wohl ausgesehen hat, bevor Brigitte Bardot entschieden hat, dort den Strand zu zieren, ist Marseillan betörend schön, mit einem der unberührtesten Teile Frankreichs. Sie können viele Nachmittage im Restaurant Château du Port verweilen, Wein trinken und die Boote beobachten, wie sie vorbeiziehen…”
1

Genießen Sie das echte Lebensgefühl der Hafenstädte

Aber es ist die Position des Wohngebiets am Rand einer authentischen Hafenstadt in Südfrankreich, die La Baraquette wirklich einzigartig macht. La Baraquette wurde als eine Erweiterung der Hafenstadt geplant, sodass sich Besucher nie von der Reichhaltigkeit an regionaler Kultur, die um sie herum gedeiht, abgeschnitten fühlen. Ein kurzer Spaziergang bringt Sie ins Herz der Altstadt mit ihren eleganten „maisons bourgeoises“, hübschen Vierteln, traditionellen Bäckereien und der Kirche mit Spitzturm. Der Hafen macht Marseillan wirklich besonders. Er ist eine Miniaturversion des Hafens von Marseille, an seinen Kais finden sich auf beiden Seiten wunderbare Restaurants, Bars und Cafés. Es gibt kaum etwas Magischeres, als an einem warmen Sommertag draußen zu sitzen, bei den Fischerbooten und Vergnügungsyachten, die an- und ablegen, und den Seemöwen, die über den Köpfen kreisen.


„Einfach vom Vereinigten Königreich aus erreichbar und reich an Kultur und spektakulärer Szenerie, ist die Languedoc-Roussillon-Region ein Juwel in der Krone Südfrankreichs.”
- The Guardian newspaper

Unser geheimer Garten am Mittelmeer

Hinter Marseillan, der Lagune und den Stränden finden Sie all die Schätze der Languedoc-Roussillon-Region. Hier liegt der wirkliche Süden Frankreichs, eine Region bedeckt mit Weinreben und duftendem Garrigue, soweit das Auge reicht. Eine gemäßigtere Entwicklung in diesem Teil des Landes bedeutet, dass die regionale Kultur und deren Lebensrhythmus weitestgehend erhalten geblieben sind, in Form von unzähligen Weindörfern (oft kreisförmig angeordnet) mit hübschen terrakotta-farbenen Dächern, pastellfarbenen Jalousien und blätterbedeckten Vierteln. Von der wunderbaren Hafenstadt Collioure aus, die nahe der spanischen Grenze liegt, über die eingezäunte Stadt Aigues-Mortes (nicht weit entfernt von der Provence im Norden) bis zu unzähligen Fischerdörfern an der Küste entlang – überall werden fantastische Meeresfrüchte und wunderbare Aussichten geboten. Im Süden der Languedoc-Region finden Sie die Ruinen des Schlosses Kathar aus dem 11. Jahrhundert, die an steinigen Felsen emporragen, und opulente Klöster wie Fontfroide außerhalb von Narbonne. In und um Nîmes befinden sich mit der Maison Carrée, Les Arènes und der riesigen Pont du Gard die drei besten Beispiele römischer Gebäude in Europa. Dem wunderschönen und trägen Canal du Midi von der Küste ins Innere des Landes folgend, erhebt sich Carcassonne, das wohl spektakulärste mittelalterliche Schloss der Welt, mit seinen märchenhaften Kuppeln und Spitztürmen.



„Die Cinderella des Südens wurde einst überschattet von der wunderschönen Provence und der forschen Côte d’Azur. Jetzt steht sie mit ihnen auf derselben Stufe und verzaubert mit jenem dezenten Charme, den ihre häufiger besuchten Schwestern vor langer Zeit verloren haben.”
- The Lonely Planet Guide